Spielberichte

Ergebnisse und Berichte:

 

Männer:

(27.09.20)

Oberlungwitzer SV 2 – SV 1946 Mosel     1:1 (0:0)

Stark ersatzgeschwächt beim starken Aufsteiger einen Punkt geholt!

Nach der bitteren Heimpleite der Vorwoche gegen Remse, erkämpfte man sich durch eine geschlossen gute Mannschaftsleistung einen wichtigen Punkt bei der Landesklassenreserve vom Oberlungwitzer SV. Mit nur einem nominellen Wechsler auf der Bank und einigen angeschlagenen Spieler im Team, war es das Beste was man gegen solch einen spielstarken Gegner an so einem Tag rausholen kann. Die Führung der Gastgeber (51.) konnte Losse kurz vor Schluss (82.) egalisieren und unsere Jungs entrissen der Reserve aus Oberlungwitz den sicher geglaubten Sieg. Eine tolle Moral und vor allem Einsatz in der Truppe reicht am Ende gegen einen Gegner mit 70 Prozent Ballbesitz, um etwas zählbares mitzunehmen.

Nächste Woche (15:00 Uhr) im Heimspiel wartet die noch ungeschlagene zweite Vertretung aus Thurm und wird unseren dann hoffentlich wieder besser besetzten Jungs aus Mosel auch wieder alles abverlangen.

 

Nachwuchs:

E2

SV 1946 Mosel 

Kreisliga:

(26.09.20)

VSG WS Fraureuth-Ruppertsgrün 2 – SV 1946 Mosel 2           11:4 (4:4)

Unsere zweite Vertretung im E Jugendbereich konnte bei Dauerregen ersatzgeschwächt nur eine Halbzeit lang im Auswärtsspiel am Sportplatz an der Römertalbrücke mithalten und musste sich am Ende dann doch deutlich geschlagen geben.

 

E1 (U11)

SV 1946 Mosel

Kreisliga: 

(26.09.20)

SpG FSV Dennheritz/TSV Wernsdorf – SV 1946 Mosel     ausgf.

Auf Grund der Unbespielbarkeit des Dennheritzer Platzes wurde das Spiel auf den 17.10.20 (Anstoß 10:00 Uhr) verlegt.

 

D (U13)

SV 1946 Mosel

Kreisklassen Staffel 2.

(26.09.20)

SV 1946 Mosel – SSV St. Egidien      7:4 (3:2)

In einem umkämpften Spiel konnten unsere 46er im Schlussspurt dann doch noch die verdienten 3 Punkte in Mosel behalten und setzten sich mit diesem Sieg nach drei Spieletagen an die Tabellenspitze.

Glückwunsch!

 

B (U17)

SpG Meerane/Mosel 

Kreisliga Staffel 1:

(26.09.20)

Spg TV Oberfrohna/TuS Falke Rußdorf – SpG Meerane /Mosel   4:0 (1:0)

Ersatzgeschwächt und dazu noch mit einem Spieler weniger auf dem Feld verkauften sich unsere Jungs der SpG gut und hielten die Partie bis zur Halbzeit offen. Als der Gastgeber kurz nach der Pause auf 2:0 erhöhte und die Kräfte langsam schwanden, konnte man an der Niederlage nichts mehr ändern. Im weiteren Verlauf erhöhte der Gastgeber noch auf 3:0 und nach einer gelb-roten Karte für einen Spieler der SpG Meerane/Mosel, mit jetzt nur noch 9 Mann auf dem Feld, kassierte man mit dem Schlusspfiff noch den vierten Gegentreffer.

Nächste Woche Samstag um 14:00 Uhr empfängt man im Derby die SpG FSV Dennheritz/ VfB Empor Glauchau 2 im Richard-Hofmann-Stadion, dann hoffentlich wieder vollbesetzt!

 

A (U19)

SpG SV 1946 Mosel/Lok Glauchau/Niederlungwitz

Kreisliga Staffel 1:

(26.09.20)

SV Waldenburg 1844 – SpG SV 46 Mosel/SV Lok Glauchau Niederlungwitz    1:5 (1:2)

Nach dem umkämpften und wichtigen Derbysieg vorige Woche gegen den VfB Empor Glauchau (Derby aus Sicht unseres Kooperationspartners aus Niederlungwitz), musste man am Samstag bei widrigen äußerlichen Bedingungen und auf Grund des nicht zu bespielenden Rasenplatzes in Waldenburg (Aussage Gastgeber) auf den doch sehr, sehr kleinen Kunstrasen ausweichen. Das dort mit 11 gegen 11 kaum spielerische Akzente zu setzten sein würden und hier mit normalen Fußball kein Spiel aufgezogen werden konnte war jedem klar. Hier ging es nur über den Einsatz und vor allem Präsenz in den Zweikämpfen zum Torerfolg. In der ersten Halbzeit gelang das unseren Jungs der SpG nur bedingt und der Gastgeber hielt nach einem Abstimmungsfehler unserer Hintermannschaft kurz vor der Pause nach einer 2:0 Führung durch (Schlegel 14.) und (Lutz 26.) durch ein sehenswertes Tor die Partie offen. Nach der Pause hatte wiederum der Gastgeber durch eine Standartsituation den Ausgleich auf dem Fuß, aber zum Glück ging der Freistoß knapp übers Tor. Das war wie ein hallo wach Effekt für unsere Jungs und mit dem Gegenzug konnte Richter (48.) mit seinem sicher verwandelten Elfmeter auf 3:1 erhöhen. Ab nun hatte man die Partie wie gewollt durch hohen Einsatz und sogar mit einigen spielerischen Akzenten, so wie es halt dieser Mini Platz hergab an sich gerissen und ließ dem nun überforderten Gastgebern keine Luft mehr. Folgerichtig erhöhte die SpG Mosel/Lok Glauchau auch auf Grund der Vielzahl an Chancen durch Tore von wiederum Richter (64.) und Kühnert (74.) auf 5:1!

Am Ende ein verdienter Auswärtssieg in einem unansehnlichen und teilweise verkrampften Fußballspiel, in dem man sich nur durch Präsenz in den Zweikämpfen auszeichnen konnte.

Nächste Woche am Pflichtspielefreien Wochenende haben wir uns am Sonntag den 04.10.20 aus der Staffel 2 den Ebersbrunner SV eingeladen (Anstoß 12:00 Uhr in Mosel), um weiter im Spielrhythmus zu bleiben, vorm Pokalachtelfinale in Eckersbach (10.10.20 Anstoß 15:00 Uhr)).